Schulnahe Sozialpädagogische Familienbegleitung

 

 

Ziel der Familienbegleitung ist, durch verschiedene Methoden gemeinsam mit der Familie eine Basis für 
ein zufriedenes Miteinander zu schaffen. Die Ressourcen der einzelnen Familienmitglieder werden erkannt, gestärkt und mobilisiert. Auch die Bedürfnisse der einzelnen Familienmitglieder werden erfasst, benannt und berücksichtigt.

Die Entwicklung alternativer, angemessener Handlungsmöglichkeiten für Krisen­ und Konfliktsituationen soll ermöglicht und unterschiedliche Anliegen der einzelnen Familienmitglieder bearbeitet werden.

Familienbegleitungen sind auf den Erhalt oder die Wiederherstellung wesentlicher Funktionen gerichtet:

  • sie dient der Stabilisierung des Familiensystems
  • sie zielt auf bessere Entwicklungschancen der Kinder
  • sie stärkt die Elternkompetenz
  • sie gibt Hilfestellung in der Alltagspraxis
  • sie fördert die Kommunikation zwischen den einzelnen Familienmitgliedern
  • sie bietet Hilfestellung im Suchen von Lösungsmöglichkeiten bei Krisen und Konflikten
  • sie unterstützt auf Wunsch bei der Vernetzung mit dem Sozialraum

 

Ablauf

 

Kennenlernphase

In der Kennenlernphase wird grosser Wert darauf gelegt, dass zwischen der Familie und der Familienbegleitung eine tragfähige Beziehung aufgebaut wird. Wichtig ist, dass sich die Familie mit dem, was sie preis gibt, gut geschützt fühlt. Nur so kann ein transparenter Umgang wachsen. In dieser Phase geht es weiterhin um die Formulierung der Ziele der einzelnen Familienmitglieder sowie der Familie als Gemeinschaft. Die Ziele werden mit allen Beteiligten ausformuliert und dokumentiert.

 

Hauptphase

Nach der bereits erfolgten Kennenlernphase folgt die Hauptphase, in der konkret an den Zielen der Familie gearbeitet wird. Die Anliegen werden vorbesprochen, im geschützten Rahmen geübt, im Familienalltag ausprobiert und schliesslich ausgewertet. Dabei findet nicht immer ein linearer Prozess statt – Krisen und Konflikte sind in Zeiten der Veränderung nicht ungewöhnlich. Der Übergang in die Abschlussphase wird daher gemeinsam mit dem Helfersystem und der Familie an einem Standortgespräch festgelegt.

 

Abschlussphase

In der Abschlussphase werden die erreichten Ziele gefestigt und ausgewertet. Auch werden mit der Familie Netze konstruiert, die ihnen helfen soll nicht in die bisherigen Muster zurückzukehren.

 

Nachbegleitung

Nach der intensiven Beziehungsarbeit benötigt es nun einen Prozess des Auflösens der engen Beziehung. Daher finden Kontakte meist mit mehrwöchigem Abstand statt.

 

 

Tarife

Sozialpädagogische Familienbegleitung pro Stunde: Fr. 135.00.
 Als Einsatzzeit gelten neben der Arbeitszeit in der Familie, die Vor­ und Nachbereitungszeit, Telefongespräche, Sitzungen mit dem Helfersystem, Gespräche mit Drittpersonen, zusätzliche schriftliche Berichte etc.

Wochenendeinsätze sowie Besuche nach 20.00 Uhr pro Stunde: Fr. 150.00

Effektive Wegezeit pro Stunde: Fr. 70.00 inkl. Reisespesen